Region

Allgemeine Angaben

Das Gebiet der Modellregion umfasst die Landkreise Berchtesgardener Land, Traunstein, Teile von Altötting, Mühldorf und Rosenheim.

Die Ausgangsbedingungen

Die geologische Begrenzung der Modellregion (Alpen, Flüsse Inn und Salzach) führen zu einer gemeinsamen, historisch gewachsenen Identität. Das Gebiet ist durch kleinbäuerliche Familienbetriebe geprägt. Besondere Stärken sind in dem vorhandenen dichten Netz an Ökobetrieben und -verarbeitern sowie in der einzigartigen Kulturlandschaft zu sehen. Dem stehen fehlende neue Erwerbsfelder außerhalb der Landwirtschaft und nicht ausreichende Weiterbildungsmöglichkeiten gegenüber. Risiken für die weitere Entwicklung der Region liegen in der Beeinträchtigung der Kulturlandschaft sowie im Verlust kleinbäuerlicher Familienbetriebe durch einen verstärkten Strukturwandel.

Die Ziele

Ziel der Modellregion ist die Stärkung der Innovationsbereitschaft durch Qualifizierung der ländlichen Bevölkerung. Durch die Vernetzung der Landwirtschaft als Mittelpunkt der ländlichen Entwicklung mit Handel, Handwerk, Tourismus und Verbrauchern sollen neue Potenziale gezielt aktiviert werden. Der Landwirt soll "Lebenswirt" werden.

Basis für einen erfolgreichen Entwicklungsprozess in den Handlungsfeldern "Lernende Regionen", "Natur und Umwelt", "Tourismus und Nahverkehr" sowie "Nachhaltige Energiewirtschaft" soll ein Bündnis der Akteure des ländlichen Raums sein. Begleitet wird der Prozess durch ein wirksames Projektmanagement und eine intensive Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung.

Die weiteren Modellregionen des Gesamtprojekts [www.modellregionen.de]